Fokusgruppen

Eine Qualitative Datenerhebung, um detaillierte Informationen über Nutzer:innen zu gewinnen. Üblicherweise wird innerhalb einer  Fokusgruppe unter Leitung eines Moderators als Gruppe über vorher definierte Themen diskutiert.

Fokusgruppen sind eine qualitative Marktforschungsmethode, bei der eine Gruppe von Teilnehmern zusammenkommt, um ihre Meinungen, Einstellungen und Erfahrungen zu einem bestimmten Thema oder Produkt auszutauschen. Es handelt sich um eine moderierte Diskussionsgruppe, bei der die Teilnehmenden ihre Ansichten teilen und aufeinander reagieren.

Bei der Bildung einer Fokusgruppe werden Personen mit ähnlichen Merkmalen, Interessen oder Hintergründen ausgewählt, um repräsentative Meinungen und Feedback zu erhalten. Die Gruppe besteht normalerweise aus 6-10 Teilnehmern und wird von eine/m Moderator:in geleitet.

Fokusgruppen ermöglichen es tiefere Einblicke in die Meinungen und Perspektiven der Teilnehmenden zu gewinnen. Durch den offenen Austausch können Informationen, Emotionen und Motivationen identifiziert werden, die in anderen Forschungsmethoden möglicherweise nicht sichtbar sind.

Die Ergebnisse dienen dazu, Markttrends zu analysieren, Kundenbedürfnisse zu verstehen, Produktverbesserungen vorzunehmen oder neue Ideen zu generieren. Die Erkenntnisse aus den Diskussionen werden häufig qualitativ ausgewertet und können als Grundlage für weitere Entscheidungen in Marketing, Produktentwicklung oder Kundenkommunikation dienen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Fokusgruppen repräsentative Stichproben darstellen sollen und nicht als statistisch repräsentative Datenerhebungsmethode betrachtet werden sollten. Die Erkenntnisse aus Fokusgruppen können jedoch wertvolle qualitative Einblicke liefern und die Grundlage für weitere quantitative Forschung bilden.

Zum Glossar

Du willst im Bereich Design Innovation, Digital Business & Entrepreneurship immer auf dem neusten Stand sein?

Melde dich zu unserem Newsletter
"A New Perspective" an.

Jetzt zum Newsletter anmelden