Epics

Epics sind große, umfassende Arbeitspakete oder Projekte, die in der agilen Entwicklung verwendet werden. Sie repräsentieren eine Sammlung von User Stories, die einen umfangreichen Funktionsbereich oder ein umfassendes Kundenbedürfnis abdecken.

Epics sind in der Regel zu groß, um in einem einzelnen Sprint abgeschlossen zu werden. Sie können über mehrere Sprints hinweg aufgeteilt werden und dienen als Richtlinie für die Priorisierung und Planung von Arbeitsaufgaben. Epics sind hilfreich, um ein umfassendes Verständnis der Anforderungen zu vermitteln und ermöglichen es den Teammitgliedern, den Zusammenhang zwischen verschiedenen User Stories und Funktionen zu erkennen. Sie helfen dabei, die Kundenperspektive zu berücksichtigen und die Gesamtausrichtung des Produkts oder Projekts im Auge zu behalten.

Epics werden oft in einem Product Backlog oder ähnlichen Tool verwaltet, um eine klare Übersicht über die zu erledigenden Aufgaben zu erhalten. Sie dienen als Grundlage für die agile Planung und ermöglichen es dem Entwicklungsteam, effizient an umfangreichen Aufgaben zu arbeiten und schrittweise Mehrwert für die Kund:innen zu schaffen.

Durch die Aufteilung von Epics in kleinere User Stories wird die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit im Entwicklungsprozess erhöht, da Änderungen und Anpassungen an den Anforderungen leichter umgesetzt werden können.

Zum Glossar

Du willst im Bereich Design Innovation, Digital Business & Entrepreneurship immer auf dem neusten Stand sein?

Melde dich zu unserem Newsletter
"A New Perspective" an.

Jetzt zum Newsletter anmelden